Brautpaar: Warum braucht man einen Hochzeitsplaner, man kann es doch auch alleine planen?

 

Nadine: Klar kann man muss man aber nicht. Wozu brauch ich einen der mir mein Haus baut? Das könnte man auch selber machen, muss man aber nicht.  Ein Hochzeitsplaner ist dafür da um euch vor Fettnäpfchen zu bewahren und euch den schönsten Tag eures Lebens zu bescheren indem er sich vor und während der Hochzeit um alles kümmert, sodass die wichtigsten Personen an diesem Tag ihre eigene Hochzeit als Gäste besuchen können und nur genießen müssen.

 

 

 

Brautpaar: Ist das nicht sehr teuer?

 

Nadine: Naja wenn man es mal realistisch sieht ist es nicht wirklich sehr teuer für diesen Arbeitsaufwand. Nehmen wir mal an eine Hochzeit kostet 20.000€, ich bekommen davon 15%, wären also 3000€. Ich plane eine Hochzeit zwischen 6 und 12 Monate und bekomme 3000€. Wieviel verdient ihr so in einem Monat oder 2 Monaten?

 

 

 

Brautpaar: Ist es das überhaupt wert?

 

Nadine: Wenn du das Beste rausholen willst, auf jeden Fall. Gegenfrage: Was muss passieren das es das Wert wäre?

 

 

 

Brautpaar: Können wir als Brautpaar bei der Planung noch mitmachen?

 

Nadine: Natürlich ihr entscheidet, ich bin da um euch zu helfen. Alles kann, nichts muss.

 

 

 

Brautpaar: Was ist wenn es mir aber unangenehm ist einen Planer zu beauftragen?

 

Nadine: Das kann ich nachvollziehen. Aber eure Familie und Freunde wollen bestimmt nur das Beste für euch. Ich parke auch ums Eck :P

 

 

 

Am Tag der Hochzeit selbst bin ich als Dekorateurin, Zeremonienmeister und Ansprechpartner für Sie und Ihre Gäste da. Auch die Endabnahme der einzelnen Dienstleistungen übernehme ich gerne.

 

Das wichtigste für mich ist, dass sie Ihren Tag genießen können und sich in dem Wissen fallen lassen können, dass ein Profi im Hintergrund alle Fäden sicher in der Hand hält.